museum-digitalostwestfalen-lippe

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Lippisches Landesmuseum Völkerkundliche Sammlung [o. Inv. Nr.]

Becher

Becher (Lippisches Landesmuseum Detmold CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Lippisches Landesmuseum Detmold (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der Becher aus der Nazca-Kultur, Peru, 500-1100 n.Chr. Der Becher ist bemalt mit einem Fries aus abgeschlagenen Menschenköpfen und darunter mit menschlichen Figuren, die Speere und Speerschleudern halten.
Die Nazca-Kultur entwickelte sich ab 100 v. Chr. im Flusstal des Nazca als regionale Kultur der Vorinkazeit. Kennzeichnend für die Keramik dieser Kultur sind ebenmäßige glattwandige Formen, die polychrom bemalt sind.
Das Gefäß gehört zu der Gruppe der "huacos", die an heiligen Orten gefunden wurden. Die Scherben des Gefäßes wurden 1958 auf dem Antiquitätenmarkt in Lima von einer Privatperson erworben.

Material/Technik

Ton, bemalt

Maße

H 17.5 cm, D 10,7 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Links/Dokumente

Schlagworte

Hergestellt
Arequipa
-71.536880493164-16.398763656616db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Geographischer Bezug]
Peru
-76-9.3999996185303db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte

Objekt aus: Lippisches Landesmuseum

Das Lippische Landesmuseum Detmold ist das größte und älteste Regionalmuseum Ostwestfalen-Lippes. 1835 als Naturhistorische Sammlung gegründet, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.