museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Naturkunde-Museum Bielefeld (namu) Archäologische Sammlung [o.Inv.]

Rillenhammer

Rillenhammer (Naturkunde-Museum Bielefeld (namu) CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Naturkunde-Museum Bielefeld (namu) (CC BY-NC-SA)

Description

Hämmer dieser Art wurden in Jungsteinzeit und Bronzezeit genutzt. Ein faustgroßer Stein wurde in der Mitte rundherum durch Schleifen bearbeitet, so dass eine breite Rille entstand. Nun konnte er in eine Astgabel geklemmt und festgebunden werden. In dieser Zeit konnte man schon Löcher in Steine bohren, aber es war einfacher, eine Rille in den Stein zu arbeiten.

Dieses Exemplar wurde in der Senne bei Bielefeld gefunden. Der verwendete Quarzitbrocken ist von einem Gletscher der vorletzten Eiszeit hierher transportiert worden. Wahrscheinlich ist er wie ein Hammer heute als Allzweckgerät benutzt worden. Mit seiner Hilfe konnte man Keile in Baumstämme treiben und zu Planken spalten. Sie wurden beim Hausbau und als Palisaden für Befestigungen gebraucht.

Material / Technique

Quarzit

Measurements ...

9,2x6 cm, 434 g

Found ...
... where

Relation to time ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/05/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.