museum-digitalostwestfalen-lippe

Close
Close
Mindener Museum Spielen [6 B 103]

Spielzeugpferd

Spielzeugpferd (Mindener Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Mindener Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Das aus Holz geschnitzte Spielzeugpferd steht auf einem Brett mit vier Rädern. Die Beine stehen in Schrittstellung, die rechten Beine nach innen, die linken nach außen. Hals und Kopf sind angewinkelt. Das Pferd trägt ein recht aufwendiges Geschirr aus einer zu den Ecken hin spitz zulaufenden, roten Satteldecke und einem Ledersattel. Die Satteldecke ist mit einer angenähten Bordüre und einem roten Bommel an jeder Seite verziert. Eine über die Brust gespannte Kordel mit Metallhaken an beiden Seiten deutet daraufhin, dass das Pferd eine Last zog. Die Metallöse an der Brust des Pferdes deutet daraufhin, dass auch das Pferd gezogen werden konnte. Pferdekörper, -kopf und -beine wurden separat geschnitzt bzw. gesägt und dann zusammengesetzt. Der Pferdekörper wurde weiß grundiert und vermutlich mit einem Überzug versehen. Danach wurden die Schwarze Konturen aufgesprüht und die Details, wie Augen und Nase aufgemalt. Das Pferd besitzt einen Schweif aus Naturfasern, die im oberen Bereich mit mit einen Stück Leder eingeschlagen sind. Das Brett auf dem das Pferd steht ist hellbraun gestrichen, die Rollen wurden mit Nägeln befestigt. Es könnte sich bei dem Pferd um ein "Odenwalder Gäulschen" handeln.

Material/Technique

Holz, gefasst

Measurements

HxBxL 46,5 x 19,0 x 45,5

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Mindener Museum

Object from: Mindener Museum

Das 1912 gegründete Mindener Museum ist in einem Gebäudeensemble von sechs Häusern im Stil der Weserrenaissance untergebracht und zählt zu den...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.