museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum Grafische Sammlung [M 2014/73,5]

Die Schneekönigin: Bei Prinz und Prinzessin

Die Schneekönigin: Bei Prinz und Prinzessin (Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum / Astrid Mulch (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bild ist das fünfte einer achtteiligen Serie, mit der Hermann Wöhler Hans Christian Andersens Märchen "die Schneekönigin" illustriert hat.
Es zeigt einen großen Raum im Palast. Die Wände und der Boden sind blau, die Wände bilden Bögen und somit auch die Decke. Im vorderen Teil steht eine Art goldener Ständer, von dem seitlich zwei Blüten abgehen: Auf der linken Seite eine rote, in der der Prinz sitzt; auf der rechten Seite eine graue, in der die Prinzessin sitzt. Sie trägt ein helles Kleid und auf dem langen blonden Haar eine goldene Krone, der Prinz trägt ebenfalls eine solche Krone, jedoch ist sein Haar schwarz. Sein Oberteil ist hell.
Beide schauen ein kleines Mädchen an, das barfuß vor ihnen steht. Es hat in der Hand eine Lampe und trägt einen blauen Rock und ein rotes Oberteil. Ihr Haar ist blond.
Auf den Stufen ganz vorne im Bild stehen zwei Krähen.
Auf der untersten Stufen, die zu sehen ist, steht ganz links die Signatur des Malers, ein ineinander verschachteltes "HW".

Material / Technique

Tempera auf Papier

Measurements ...

32 x 16 cm

Painted ...
... who:
... when
... where

Relation to persons or bodies ...

Part of ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/05/08]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.