museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum Postkartensammlung [M 2004/156]

Postkarte Die Prinzessin auf der Erbse

Die Prinzessin auf der Erbse (Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum  CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Die Postkarte zeigt ein Motiv aus dem Märchen "Die Prinzessin auf der Erbse" von Hans Christian Andersen, das 1837 erstmals erschien. Auf der Karte ist ein Bett bestehend aus vier Decken, einem Oberbett und einem Kopfkissen zu sehen. Das blaue Oberbett ist in der rechten unteren Ecke mit einer goldenen Krone verziert. In dem Bett sitzt ein blondes Mädchen in einem rosafarbenen Nachthemd. Mit ihrer rechten Hand stützt sie sich auf das blaue Kopfkissen. Mit der linken Hand fasst sie sich ihre Stirn. Die Zeichnung wurde am linken unteren Kartenrand von der Künstlerin "Lola Amelung-Wendt" signiert.

Auf der Rückseite ist die übliche Einteilung in Adressfeld und Textfeld zu sehen. Die Karte ist unbeschrieben und nicht gelaufen. Der Beschriftung der Mittelinie und des Briefmarkenfeldes ist zu entnehmen, dass die Karte als Los für eine Lotterie des Weihnachtsmarktes Steinhagen im Regierungsbezirk Dettmold im Jahr 1995 verwendet wurde, welche im März 1995 vom Regierungspräsidenten genehmigt wurde. In der linken oberen Ecke findet sich der Titel der Karte: "Die Prinzessin auf der Erbse". In der linken unteren Ecke steht: "Dem Weihnachtsmarkt Steinhagen 1995 zur Verfügung gestellt von Frau Lola Amelung-Wendt".

Material / Technique

Dünner Karton

Measurements ...

H 10,5 cm x B 14,8 cm

Created ...
... who:
... where

Relation to persons or bodies ...

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/05/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.