museum-digitalostwestfalen-lippe

Close
Close
Lippisches Landesmuseum Naturkundliche Sammlung [081003b]

Juan-Fernandez-Kolibri (Sephanoides fernandensis)

Kolibri (Trochilidae) (Lippisches Landesmuseum Detmold CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Lippisches Landesmuseum Detmold (CC BY-NC-SA)

Description

Männliches Tier. Juan-Fernandez-Kolibris stammen von dem gleichnamigen Vulkanarchipel und gelten unter Ornithologen als große Rarität. Ihr Vorkommen ist auf die Robinson-Crusoe-Insel begrenzt. Daher werden sie als vom Aussterben bedroht eingeschätzt.
Kolibris kommen nur auf dem amerikanischen Kontinent vor. Um ihren artistischen Schwirrflug vollführen zu können, schlagen die Herzen der winzigen Vögel etwa 400-500 Mal in der Minute, die Flügel bewegen sich dabei mit 50 Schlägen pro Sekunde. Sie können auch rückwärts, auf- und abwärts fliegen und in der Luft "stehen". Die etwa 340 Arten der Kolibris haben sehr verschieden geformte Schnäbel, die an die jeweilige Blütenform, aus der sie ihren Nektar schlürfen und Insekten fangen, angepasst sind.
Da sie kaum Energiereseven speichern können, sind die Vögel ständig auf Nahrungssuche. In den wenigen Ruhepausen nachts werden sämtliche Körperfunktionen auf eine Art Kältestarre reduziert.
Die Präparate wurden 1854 von dem Schriftsteller und Journalisten Georg Weerth (1822-1856) in Bogota (Kolumbien) erworben und dem Museum seiner Heimatstadt Detmold geschenkt.

Material/Technique

Ganzpräparat

Measurements

BxHxT: 16 x 3,5 x 13 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Georg Weerth (1822-1856)
... When
... Where More about the place

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Lippisches Landesmuseum

Object from: Lippisches Landesmuseum

Das Lippische Landesmuseum Detmold ist das größte und älteste Regionalmuseum Ostwestfalen-Lippes. 1835 als Naturhistorische Sammlung gegründet,...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.