museum-digitalostwestfalen-lippe

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Heinz Nixdorf MuseumsForum Kryptologie und Hacker [E-2001-0081]

Porta-Scheibe (Nachbau)

Porta-Scheibe (Heinz Nixdorf MuseumsForum CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Heinz Nixdorf MuseumsForum / Jan Braun (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der Nachbau des Paderborner Goldschmieds Thomas Schnorrenberg realisiert erstmals die von Giovanni Porta im Jahre 1563 entworfene Chiffrierscheibe.
Bei Portas Entwurf erzeugen besonders geheimnisvolle Symbole auf der inneren Scheibe den Geheimtext. Die mittlere Scheibe enthält die Klartextbuchstaben in alphabetischer Reihenfolge, der äußere Ring römische Ziffern in aufsteigender Reihenfolge.
Es ist nicht bekannt, ob die Porta-Scheibe je vorher gebaut wurde oder in Gebrauch war.

Material/Technik

Messing

Maße

TxBxH: 9 x 16 x 30cm

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo
Vorlagenerstellung ...
... wer:
... wann

Schlagworte

Hergestellt Hergestellt
2001
Vorlagenerstellung Vorlagenerstellung
1563
1562 2003

Objekt aus: Heinz Nixdorf MuseumsForum

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum ist das größte Computermuseum der Welt und zudem ein lebendiger Veranstaltungsort. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche ...

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.