museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum Grafische Sammlung [M93/243A]

Der Honighof bei Wickenrode

Der Honighof bei Wickenrode (Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum / Hanna Dose (CC BY-NC-SA)

Description

Das Blatt von Gisela Heller gehört zu einer acht Bilder umfassenden Serie mit Illustrationen zu Sagen um die Gestalt der Frau Holle.
Die Geschichte handelt von einem reichen aber kaltherzigen Bauern. Kein Mensch traute sich, seinen Hof zu betreten. Eines Tages war der Bauer mit seinen Söhnen ausgeritten, um sein Vieh einzufangen. Seine gutherzige Tochter blieb alleine zu Hause und schälte Kartoffeln. Plötzlich sah sie eine alte Frau auf den Hof kommen. Das Mädchen half der Frau. Auf einmal war der Bauer wieder da und schlug seine Tochter zu Boden. Im gleichen Moment verwandelte sich die alte Frau in eine dunkle Wolke und lies Blitze einschlagen. Die Blitze entzünden sich und verbrannten den gesamten Hof. Die herbeieilenden Nachbarn fanden nur das Mädchen ruhig schlafend und beschützt von Frau Holle.
Auf dem Bild sieht man das Mädchen mit der alten Frau am Brunnen.
In der linken unteren Ecke finden sich die Initialen GH der Künstlerin Gisela Heller.

Material / Technique

Papier, Federzeichnung

Measurements ...

HxB Blatt: 19 x 11,7 cm, Bild: 9 x 9 cm

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/06/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.