museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Heinz Nixdorf MuseumsForum Fernsprechen und Fernschreiben Nixdorf Computer AG [E-1994-1979]

Nixdorf Datatel-System 8811 Datentelefon - Grundgerät

Nixdorf Datatel-System 8811 Datentelefon - Grundgerät (Heinz Nixdorf MuseumsForum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heinz Nixdorf MuseumsForum (CC BY-NC-SA)

Description

Erste Variante des Datentelefons 8811 mit Wählscheibe und numerischer Tastatur.
Seine Vorreiterrolle in der Telefontechnik bewies Nixdorf, als er schon 1977 ein mikroprozessorgesteuertes Telefon mit deutlich erweiterten Funktionen auf den Markt brachte. Das Datentelefon 8811 hatte schon wesentliche Merkmale der erst ab 1984 von der Post realisierten Dienste.
Durch Umschaltung vom Telefon- zum Datenbetrieb konnten Texte untereinander ausgetauscht oder an einen übergeordneten Rechner z. B. zur Datenerfassung versendet werden. Telefonnummern zu speichern, Makeln (Hin- und Herschalten zwischen zwei Gesprächen) und Anklopfen (ein zweites Gespräch ankündigen) waren weitere schon damals mögliche Funktionen.
Das innovative Produkt war seiner Zeit zu sehr voraus. Die Deutsche Bundespost gestattete nicht die Datenübertragung über das öffentliche Netz, denn das integrierte Modem des Datentelefon 8811 entsprach nicht den damaligen Postbestimmungen. Das bedeutete, Nixdorf konnte für das Datentelefon 8811 nur große Unternehmen als Kunden gewinnen, für die sich eine firmeninterne Nutzung lohnte.

Material / Technique

Kunststoff, Metall

Measurements ...

HxBxT: 17 x 35 x 23 cm. Gewicht: 5 kg

Created ...
... who:
... when
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/06/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.