museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Heinz Nixdorf MuseumsForum Rechenhilfsmittel [E-1994-0374]

Duodecimal Calculating Spiral - Rechenscheibe

Duodecimal Calculating Spiral  - Rechenscheibe (Heinz Nixdorf MuseumsForum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heinz Nixdorf MuseumsForum (CC BY-NC-SA)

Description

Dem Duodezimalsystem (Zwölfersystem) liegt die Basis 12 zugrunde. Anders als beim Dezimalsystem wird nicht mit zehn sondern mit zwölf Ziffern gerechnet. Die Zahl 10 bedeutet „1 Dutzend + 0“ (daher 12) und die Zahl 0,1 ist gleichbedeutend mit „ein Zwölftel“. Beim Umwandeln in das Dezimalsystem muss mit Potenzen gearbeitet werden. Diese Art des Rechnens ist zwar schon bei den Römern bekannt gewesen, wurde jedoch erst im 17. Jahrhundert wiederbelebt. Bei der breiten Masse fand Duodezimalsystem jedoch wenig Anklang.
Genutzt wurde es bei der Berechnung von Gewichtseinheiten wie der „Unze“ (aus dem römischen unica = ein zwölftel) oder der alten Maßeinheiten „Zoll“ (der zwölfte Teil eines Fußes ca. 2,54 cm). Daher wurde die Rechenscheibe von J.W.C. Atkinson, aus dem Jahr 1885, hauptsächlich zum Umrechnen von Gewichtseinheiten genutzt.

Material / Technique

Holz, Metall

Measurements ...

HxBxT: 2,5 x 15,5 x 15,5 cm , Gewicht: 0,35 kg

Created ...
... who:
... when
... where

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2018/10/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.