museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Heinz Nixdorf MuseumsForum Computer für Alle! 1980 - 1990 [E-1999-0150]

Loewe MultiTel-D BTX

Loewe MultiTel-D BTX (Heinz Nixdorf MuseumsForum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heinz Nixdorf MuseumsForum (CC BY-NC-SA)

Description

Auf der Internationalen Funkausstellung wurde 1983 eine technische Sensation vorgestellt. Der Online-Dienst „Bildschirmtext“ (BTX) der Deutschen Post. Das Telefonnetz wurde genutzt um digitale Informationen übertragen zu können und an einem Bildschirm anzuzeigen. Zum offizielen Start 1983 konnten nur Blaupunkt und Loewe zuverlässige CEPT-Decoder anbieten. Der Anschaffungspreis lag bei 2000 DM und nicht bei den angekündigten 500 DM.
Der deutsche Hersteller von Unterhaltungs- und Kommunikationstechnik Loewe stellte 1992 seinen MultiTel-D vor, der speziell für den BTX konzipiert worden ist. Die „MultiTels“ sollten laut Angabe der Post, nach dem französischen Vorbild des Minitels, als eine Art „erweitertes Telefon“ funktionieren. Zum Monatspreis von 48 DM (schwarzweiß) bzw. 78 DM in (Farbe) sollte dem Kunden ein elektronisches Telfonbuch zur Verfügung stehen. Das Projekt misslang. Keine überzeugenden Angebote seitens der Post, zu teure Endgeräte und eine schwerfällige Technik blockierten den Absatz und führten zum Scheitern des Bildschirmtextes.
Mitte der 1990er Jahre hatte die Post in Deutschland ca. 850.000 BTX-Kunden. Ab 2001 war der Dienst nur noch Banken vorbehalten, bevor er 2007 gänzlich abgeschaltet wurde. Gegenüber dem Internet war man nicht konkurrenzfähig.

Material / Technique

Kunststoff

Measurements ...

HxBxT: 28 x 31 x 40 cm

Created ...
... who:
... when

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/10/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.