museum-digitalostwestfalen-lippe

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Lippisches Landesmuseum Volks- und Landeskunde [0879/2009]

Tasse mit Untertasse aus dem Ersten Weltkrieg

Tasse mit Untertasse (Lippisches Landesmuseum Detmold CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Lippisches Landesmuseum Detmold / Annika Drewes (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Porzellantasse (Kalathos-Form mit Campaner Henkel) aus der Königlichen Porzellan-Manufaktur (KPM) in Berlin ist innen weiß mit einem breiten Goldrand, der auf den hochgeschwungenen Henkel überläuft. Der Rand der Tasse ist außen mit einem grünen Laubkranz umgeben. Die Tasse ist darunter intensiv blau. Auf der dem Griff gegenüber liegenden Außenseite ist in einem verzierten Goldring ein Eisernes Kreuz und der darauf thronende gekrönte Reichsadler abgebildet. Das Eiserne Kreuz weist die Jahreszahl 1914 sowie die gekrönte Initiale W für Kaiser Wilhelm II. auf (gestiftet von Kaiser Wilhelm II. im August 1914). Das Dekor der zugehörigen Untertasse verläuft von außen nach innen wie folgt: Goldrand, Laubkranz, Goldring, dicker blauer Ring, verzierter Goldring.
Tasse und Untertasse wurden zu Beginn des Ersten Weltkrieges gefertigt. Es gab eine ganze Reihe solcher Tassen, mit denen die Käufer ihre patriotische Gesinnung bekunden konnten.

Material/Technik

Porzellan

Maße

H 8,5 cm (Tasse), 2,5 cm (Untertasse), Durchmesser 9, 7 cm (Tasse), 14 cm (Untertasse)

Hergestellt ...
... wer:
... wann [circa]
... wo

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Orten oder Plätzen

Bezug zu Zeiten

Schlagworte

[Zeitbezug] [Zeitbezug]
1871 - 1918
Hergestellt Hergestellt
1914
1870 1920

Objekt aus: Lippisches Landesmuseum

Das Lippische Landesmuseum Detmold ist das größte und älteste Regionalmuseum Ostwestfalen-Lippes. 1835 als Naturhistorische Sammlung gegründet, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.