museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Krankenhausmuseum Bielefeld e.V. Hallo mein Herz [MPV028]

Blutdruckmessgerät mit Zeigermanometer Tonobos

Blutdruckmessgerät mit Zeigermanometer Tonobos (Krankenhausmuseum Bielefeld e.V. CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Krankenhausmuseum Bielefeld e.V. (CC BY-NC-SA)

Description

Blutdruckmessgerät mit Zeigermanometer Tonobos
Metallenes Zeigermanometer mit Skala in cm H2O (Wassersäule) sowie in mm Hg (Quecksilbersäule), incl. negativer Druckanzeige.
Marke Tonobos, Ernst Leitz Berlin NW6
Grüner Gummischlauch zu einem roten Balg (Gebläse mit Ventil) und einer grünen textilen Manschette, die mit Mull umwickelt ist. Glasabdeckung des Zeigermanometers z.T. gesprungen. Balg vom Schlauch getrennt
"No. 3066" im Manometer eingeprägt, schwarzer Aufdruck "D.R.G.M."
Das Herstellungsjahr wurde aus der Beschriftung „No. 3066 D.R.G.M.“ geschlussfolgert. Mit dieser Abkürzung wurden von 1891 bis ca. 1945 „Deutsche Reichs-Gebrauchsmuster“ bezeichnet. Die laufende Nummer weist auf das Herstellungsjahr hin.

Material/Technique

Metall, Glas, Gummi, Textil

Measurements

30 x 4 x 30 cm (BxHxT)

Mentioned ...
... Who:
... When [About]
... Where

Daten zur Herstellung von Tonobos-Blutdruckgeräten durch die Firma Ernst Leitz (Berlin NW6) sind zurzeit nicht nachrecherchierbar (28.10.19). Gemäß der Beschriftung "No. 3066 D.R.G.M." müsste das Gerät etwa aus der Zeit 1891/1892 stammen.

Part of

Links / Documents

Keywords

Object from: Krankenhausmuseum Bielefeld e.V.

Das Krankenhausmuseum widmet sich der Historie des Krankenhauswesens in Bielefeld. Insbesondere die Geschichte des Klinikums Mitte wird in Wort, Bild ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.