museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Heinz Nixdorf MuseumsForum Kryptologie und Hacker [E-2006-0023]

Fialka Mod. M-125-3MN

Fialka Mod. M-125-3MN (Heinz Nixdorf MuseumsForum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heinz Nixdorf MuseumsForum / Sergej Magel (CC BY-NC-SA)

Description

Diese sowjetische Chiffriermaschine in polnischer Ausführung kam in der Zeit des Kalten Krieges zum Einsatz. Sie wurde in zwei Versionen hergestellt: der M-125-MN und der wesentlich komplexeren Ausführung M-125-3MN.
Die Fialka ist eine 10-Rotor-Maschine, die im Design der deutschen Enigma bzw. der schweizerischen NEMA-Chiffriermaschine ähnelt.
Sie besitzt zwei verschiedene Sets von Rotoren: festverdrahtete und zerlegbare Walzen, die durch veränderbare externe und interne Ringstellungen eine Vielzahl von Modifikationen zulassen. Jede Walze hat 30 Kontakte, denen das kyrillische Alphabet zugeordnet ist.
Der "Schlüssel" der Fialka besteht in der tagesaktuellen Festlegung der Rotoren und ihrer Grundstellung sowie einem Lochstreifen-Input.

Material/Technique

Metall

Measurements

HxBxT: 28 x 27 x 32 cm, Gewicht: 15 kg

Created ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Heinz Nixdorf MuseumsForum

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum ist das größte Computermuseum der Welt und zudem ein lebendiger Veranstaltungsort. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.