museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Verlag Reichold und Lang

Gerhard Lang (* 1881 in Maulbronn; † 1974 in München) war Buchhändler und Verleger. Anfang des 20. Jahrhunderts hatte er die Idee zur Herstellung eines Adventskalenders, den er in München in der lithografischen Anstalt F. Reichhold unter dem Motto „Im Land des Christkindes“ drucken ließ. Bis Ende der 1930er Jahre wurden in seinem Verlag 30 verschiedene Adventskalender in 40 Ausführungen aufgelegt. Nachdem Lang Teilhaber der Reichholdschen Kunstanstalt geworden war, legte er den Schwerpunkt auf die Gestaltung und den Druck von Adventskalendern. Unter dem Namen „Münchener Weihnachtskalender – Im Lande des Christkinds“ entwickelte er den ersten Adventskalender, der wirtschaftlich erfolgreich war. In den folgenden zwei Jahrzehnten baute Lang die Kunstdruckanstalt zu einem Adventskalender-Verlag aus. Neben Adventskalendern ließ Lang im Verlag Weihnachtsbücher, Künstlerpostkarten, Plakate, Kataloge und Briefköpfe drucken. In seiner Kunstdruckanstalt verlegte er Paul Hey, Ernst Platz und Wilhelm Schacht. Papiermangel nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, Konkurrenz und ein zu hoher Preisdruck zwangen Gerhard Lang 1940, den Druck von Kalendern einzustellen und den Verlag aufzulösen.

Relations to objects

Show objects

Relations to actor

This actor is related (left) to objects with which other actors are related (right), too.

Printed Verlag Reichold und Lang

Show relations to actors
Relations to places

Relations to time periods

1919 1921
Show relations to time periods