museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Verlag des Vereins für das Deutschtum im Ausland

1881: Allgemeiner Deutscher Schulverein Der VDA hat seit seiner Gründung auf private Initiative am 15. August 1881 durch den Hamburger Rechtsanwalt Julius Scharlach als „Allgemeiner Deutscher Schulverein“ eine wechselvolle Geschichte durchlebt. Laut § 1 der Gründungssatzung lag der Vereinszweck darin, die Deutschen außerhalb des Mutterlandes, „… dem Deutschtum zu erhalten und sie nach Kräften in ihren Bestrebungen, Deutsche zu bleiben oder wieder zu werden, zu unterstützen“. Dies sollte insbesondere durch die Errichtung und Erhaltung deutscher Schulen, Kindergärten und Bibliotheken im Ausland geschehen. Diesem Vereinszweck entsprechend gehörten dem Verein zunächst vorwiegend Lehrer und Schüler, aber auch namhafte Persönlichkeiten wie der Historiker und Nobelpreisträger Theodor Mommsen und der Komponist Franz Liszt an.

Relations to objects

Show objects
Relations to places