museum-digitalostwestfalen-lippe

Close

Search museums

Close

Search collections

Mindener Museum Schautafeln zum Luftschutz

Schautafeln zum Luftschutz

Schautafeln, die das DRK Minden verwendete. Datierung jeweils 1936.

[ 5 Objects ]

Eine Abbildung der Lunge und Abbildungen einer gesunden und einer kranken Lunge unter dem Mikroskop auf grünen Hintergrund, darunter Anweisungen zum Umgang mit betroffenen Personen mit Illustrationen durch drei Fotografien.
Unten befinden sich Angaben zum Hersteller (Deutsches Hygienemuseums Dresden, Kat. No. 9503), zum Copyright und zur Genehmigung durch den Reichsminister für Luftfahrt (Aktenzeichen Z.L. 2 d 985/36).
Oben rechts befindet sich ein Stempelabdruck mit den Worten "DRK – Kreisstelle Minden" und einem Reichsadler mit Hakenkreuz auf rotem Kreuz.
Auf der Rückseite ist oben links ein Aufkleber "Kampfstoff-Sammlung Nr. mit den handschriftlich ergänzten Ziffern "36" angebracht.
Datierung: 1936.

Erstickende Kampfstoffe

Schautafel mit Abbildung einer Brisanzbombe und der von ihr verursachten Verletzungen auf grauem Hintergrund, oben der Text „Brisanzbomben verursachen stumpfe oder blutige Verletzungen der Weichteile, Knochen und der inneren Organe des Körpers.“
Auf der unteren Hälfte der Schautafel befinden sich Anweisung zum Umgang mit betroffenen Personen mit Illustrationen durch sechs Fotografien. Angaben zum Hersteller (Deutschen Hygienemuseums Dresden, Kat. No. 9505), zum Copyright und zur Genehmigung durch den Reichsminister für Luftfahrt (Aktenzeichen Z.L. 2 d 985/36)
Oben rechts befindet sich ein Stempelabdruck mit den Worten "DRK – Kreisstelle Minden" und einem Reichsadler mit Hakenkreuz auf rotem Kreuz.

Brisanzbomben

Abbildung der Atemwege sowie typischer Symptome und Wunden durch Gelbkreuzkampfstoffe auf gelbem Hintergrund, darunter Anweisung zum Umgang mit betroffenen Personen mit Illustrationen durch fünf Fotografien. Oben rechts befindet sich ein Stempelabdruck mit den Worten "DRK – Kreisstelle Minden" und einem Reichsadler mit Hakenkreuz auf rotem Kreuz.
Unten befinden sich Angaben zum Hersteller Deutsches (Deutsches Hygiene Museum Dresden), zum Druck (C.C. Meinhold und Söhne GmbH Dresden), zum Copyright und zur Genehmigung durch den Reichsminister für Luftfahrt (Aktenzeichen Z.L. 2 d 985/36).
Auf der Rückseite ist oben links ein gedruckter Aufkleber "Kampfstoff-Sammlung Nr." angebracht.
Datierung:1936

Gelbkreuzkampfstoffe

Schautafel mit einer schwarzen Abbildung einer männlichen Person auf grauem Hintergrund, sowie 5 farbliche Darstellungen der Symbole für verschiedenen Luftangriffsmittel (chemische Kampfstoffe, Brandbomben, Brisanzbomben). Darunter eine Legende und Beschreibungen der Wirkung der jeweiligen Mittel. Oben rechts befindet sich ein Stempelabdruck mit den Angaben "DRK – Kreisstelle Minden" und einem Reichsadler mit Hakenkreuz auf rotem Kreuz.
Unten befinden sich Angaben zum Hersteller (Deutsches Hygiene Museum Dresden, Kat.No. 9501), zum Druck (C.C. Meinhold und Söhne GmbH Dresden), Copyright und zur Genehmigung durch den Reichsminister für Luftfahrt (Aktenzeichen Z.L. 2 d 985/36).
Obere Holzleiste fehlt.
Datierung: 1936.

Wirkung der Luftangriffsmittel

Links oben befindet sich die Abbildung eines blaues Kreuz auf weißem Grund, darunter Abbildungen der Atemwege und der typischen Symptome und Wunden durch Nasen-Rachenreizstoffe. Der Hintergrund der Schautafel ist blau.
Rechts oben befindet sich der Text „Wirkung durch hochgradigen Reiz auf Schleimhäute (Niesen, Augentränen, Husten, Beklemmungserscheinungen). Zustand ist vorübergehend und verschwindet bald nach Verlassen der Gaszone. Auf der Haut zuweilen sofortige Entzündung (Brennen, Jucken, Rötung).“Auf der unteren Hälfte der Schautafel finden sich Anweisung zum Umgang mit betroffenen Personen mit Illustrationen durch fünf Fotografien.
Unten Angaben zum Hersteller (Deutsches Hygienemuseums Dresden, Kat. No. 9502), zum Druck (C.C. Meinhold und Söhne GmbH Dresden), zum Copyright und zur Genehmigung durch den Reichsminister für Luftfahrt (Aktenzeichen Z.L. 2 d 985/36).
Oben rechts befindet sich ein Stempelabdruck mit den worten "DRK – Kreisstelle Minden" und einem Reichsadler mit Hakenkreuz auf rotem Kreuz.
Auf der Rückseite wurde ein gedruckter Aufkleber "Kampfstoff-Sammlung Tafel Nr." angebracht.
Datierung: 1936

Nasen-Rachenreizstoffe